Aktuelle News von der Ketteler Baugenossenschaft Herne eG

 


Woges Spielenachmittag für Senioren

 

An jedem 3. Donnerstag im Monat findet um 15.00 Uhr im Gemeinschaftsraum in der Straße des Bohrhammers 3 ein Spielenachmittag statt.

 


et cetera 2016

 

Am Samstag, 19. November und 03. Dezember 2016 haben wir für unsere Mieter und Mitglieder wieder Weihnachtsveranstaltungen beim Varieté "et cetera" gebucht.

 

Erleben Sie die magische Welt des Varietés. Lachen und staunen Sie.

Das "et cetera" garantiert Unterhaltung pur.

 

Die Veranstaltungen finden jeweils um 14.30 Uhr statt und kosten 12,00 € pro Karte.

Im Preis sind enthalten zur Begrüßung ein Glas Sekt sowie Kaffee und Kuchen.

 

Ab dem 05. September 2016 können Sie in der Zeit von 8.00 - 12.00 Uhr "et cetera" Karten bei Frau Hoffmann unter Tel.: 02323/51517 reservieren.

 


Neubau Kaiserstraße

Juli 2016

 

Die Rohbauarbeiten sind so gut wie abgeschlossen.

Zurzeit wird der Neubau mit Fenstern ausgestattet und die Dacharbeiten haben begonnen.

 

   

 

 


Neubau Kaiserstraße

 

Im August 2015 konnte mit dem Abriss der alten Gebäude begonnen werden. Der Bagger rückte an und innerhalb weniger Wochen waren die Häuser komplett abgerissen.

Anschließend folgten der Aushub der Baugrube und das Gießen der Bodenplatte.

 

Anfang Dezember 2015 begann die Aufstellung der Fertigbaukellerwände. Nach Verfüllung der Wände konnte im Februar 2016 die Kellergeschossdecke aufgesetzt werden.

 

 

 

 

Zurzeit werden die letzten Wände für das Erdgeschoss gemauert, im Anschluss daran werden die Fertigdeckenteile aufgelegt.

Nach und nach wird eingerüstet, damit die Rohbauarbeiten weiter gehen können.

 

   

 

 

 


Insgesamt 10.000 Euro für Palliativstation und Lukas-Hospiz

 

Für die Palliativstation im Evangelischen Krankenhaus an der Wiescherstraße und dem Lukas-Hospiz an der Jean-Vogel-Straße in Herne gab es am Dienstagnachmittag die erste Freude über Unterstützung im neuen Jahr. Beide Institutionen erhielten in den Räumlichkeiten der Wohnungsgenossenschaft Herne-Süd (WHS) eine Spende in Höhe von je 5.000 Euro von der Marketinginitiative Woges.

„Der Tod gehört zum Leben dazu. Und würdevoll das Buch des Lebens zu schließen, das sollte unser aller Wunsch sein. Sowohl das Lukas-Hospiz wie auch die Palliativstation setzen sich hierfür engagiert und mit viel Leidenschaft und Herz ein“, so Klaus Karger, Vorstandsvorsitzender der WHS und Sprecher von Woges. Trotz der üblichen finanziellen Zuwendungen der Krankenkassen für einen stationären Aufenthalt, reichen diese Mittel nicht aus, um eine individuelle und fachliche Betreuung der Patienten zu ermöglichen. Hierzu gehören zum Beispiel Einrichtungsgegenstände die eine besondere wohnliche Atmosphäre schaffen. Und genau hier möchte Woges mit seiner Spende ansetzen.

„Sterben als Teil des Lebens – menschenwürdig, weitgehend beschwerdefrei, entscheidungs- und gestaltungsfähig“, dieses Ziel hat sich das Lukas-Hospiz an der Jean-Vogel-Straße gesetzt. Um seinen Patienten mehr Lebensqualität zu vermitteln, möchte das Hospiz die Räumlichkeiten mit neuen Micro-Hifi-Anlagen und Bluetooth-Kopfhörern ausstatten. Diese sollen dafür sorgen, dass es den Patienten dann möglich sein wird, eigene Musik zu hören. „Wir sind sehr dankbar für diese Spende. Unsere Gästezimmer wurden vor neun Jahren mit Fernsehen und Telefon ausgestattet. Nun können wir mit Hilfe der Zuwendung dafür sorgen, dass unsere Gäste auch ihre Wunschmusik hören“, erklärt Martin Heldmann, stellvertretende Hospizleitung.

Bei der Palliativstation des EvK Herne geht die monetäre Zuwendung in den Ausbau und die Verbesserung der Betten. Gerade für mobil eingeschränkte Patienten soll es nun Hilfe geben. Mit sogenannten Aufstehbetten soll die Bewegungsmöglichkeit der Patienten wieder etwas zurückkehren. „Wir freuen uns sehr über diese Spende. Denn wir haben in der vergangenen Zeit leider festgestellt, dass der Trend zu spenden, rückläufig ist“, empfindet Werner Karniak, Schatzmeister des Palliativen Fördervereins und Verwaltungsdirektor des Evangelischen Krankenhauses.

„Wir als Wohnungsgenossenschaften wollen mit dieser Spende Vereinen und Institutionen in Herne etwas Gutes tun“, erklärte abschließend Heike Jewanski aus dem Vorstand der Ketteler Baugenossenschaft für Woges. Im nächsten Jahr sollen die 10.000 Euro für kulturelle Einrichtungen zur Verfügung gestellt werden. Informationen zur Projektförderung und das Formular zur Förderung gibt es unter: www.gherne.de

 

 


et cetera 2015

 

Am Samstag, 21. November und 05. Dezember 2015 haben wir für unsere Mieter und Mitglieder wieder Weihnachtsveranstaltungen beim Varieté "et cetera" gebucht.

 

Erleben Sie die magische Welt des Varietés. Lachen und staunen Sie.

Das "et cetera" garantiert Unterhaltung pur.

 

Die Veranstaltungen finden jeweils um 14.30 Uhr statt und kosten 12,00 € pro Karte.

Im Preis sind enthalten zur Begrüßung ein Glas Sekt sowie Kaffee und Kuchen.

 

Ab sofort können Sie in der Zeit von 8.00 - 12.00 Uhr "et cetera" Karten bei Frau Hoffmann unter

Tel.: 02323/51517 reservieren.

 


 

Woges-Veranstaltung "Tag des Wohnens" feiert erfolgreiches Debüt

 

Am vergangenen Samstag lud die Marketinginitiative von vier Herner Wohnungsgenossenschaften zum ersten „Tag des Wohnens“ ein. Rund um die Geschäftsstelle der Wohnungsgenossenschaft Herne-Süd an der Siepenstraße drehte sich alles um die wesentlichen Aspekte des genossenschaftlichen Wohnens.

 

Angefangen bei der Energieversorgung durch die Stadtwerke Herne bis hin zur Entsorgung Herne und dem gemeinsamen Kabel- und Telekommunikationsanbieter Pepcom, standen viele Fachleute für Fragen der Mitglieder zur Verfügung. Über das Thema Sicherheit in den eigenen vier Wänden zeigten sich die Experten der Polizei und der freiwilligen Feuerwehr sehr auskunftsfreudig. Besonders die Themen Rauchmelder und Einbruchschutz erfreuten sich bei der großen Zahl der Besucher steigender Beliebtheit. Abwechselnde Vorträge und kostenlose Kurzseminare in den Geschäftsräumen der WHS enthielten viele Tipps für den Alltag und informierten Jung und Alt.

Hintergrund dieser Veranstaltung sind die aufkommenden Fragen der Mitglieder aller vier Genossenschaften. Daniela Schwarz, Sprecherin für Woges, fasst die Idee so zusammen: „Die eigene Sicherheit durch Brand- und Einbruchschutz sowie das Energiesparen und die Müllentsorgung sind immer große Themen für unsere Mieter. Hinzu kommt nun der Wechsel hin zu dem gemeinsamen Kabelanbieter“. Mit der Firma Pepecom werden alle in Herne wohnhaften Mitglieder der Genossenschaften an ein modernes Glasfasernetz angeschlossen. Hierbei kommen immer wieder Fragen bei der Umsetzung auf oder auch nach Kündigung aktueller Verträge“.

 

Im Rahmenprogramm der Veranstaltung erfreuten sich die jüngeren Besucher über das Kinderschminken und ein Clown zauberte aus Luftballons nicht nur niedliche Tiere sondern auch ein Lächeln in die Gesichter der Kinder. Beim Woges-Gewinnspiel durften sich die drei Gewinner über einen Reisegutschein der Firma Graf erfreuen, einen Laptop der Firma HP und ein Huawei Smartphone. Den glücklichen Gewinnern möchten wir an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich gratulieren.

 

„Der Tag ist sehr gelungen. Es waren viele Mitglieder hier, die sich die Zeit genommen haben, sich rundum zu informieren“, erklärt Klaus Karger, Vorstandsvorsitzender der WHS. „Nach dieser ganzen positiven Resonanz wird es wohl im kommenden Jahr eine Wiederholung dieser Veranstaltung geben“, so Karger.

 

 


Woges lädt zum „Tag des Wohnens“ -
Marketinginitiative der Herner Wohnungsgenossenschaften informiert am 27.06.2015

Zum ersten Mal veranstaltet Woges – ein Marketingverbund von vier Herner Wohnungsgenossenschaften – den „Tag des Wohnens“. Rund um die Geschäftsstelle der Wohnungsgenossenschaft Herne-Süd eG (WHS) an der Siepenstraße 10a in Herne dreht sich an diesem Tag alles rund um das Thema „Wohnen“.

Woges und Partner präsentieren Ratschläge und Ideen für verschiedene Bereiche. Neben der Entsorgung Herne und der Herner Stadtwerke werden die Polizei und die Feuerwehr den Besuchern viele Tipps mit auf den Weg geben. Kurzvorträge von ca. 20 Minuten im Staffelgeschoss der Geschäftsstelle sollen die Besucher informieren und anschließend stehen alle Beteiligten an ihren Ständen im Außenbereich für Fragen, Tipps und Auskünfte zur Verfügung.
„Anwesende Mitglieder und Gäste bekommen die Möglichkeit, sich umfangreich und intensiv über Themen zu informieren, die ihnen am Herzen liegen“, erklärt Karl-Heinz Abraham, Vorstandsvorsitzender der Wohnungsverein Herne eG und Sprecher für Woges.

Auch die Firma Pepcom, der gemeinsame Kabel- und Telekommunikationsanbieter der Genossenschaften, wird vor Ort sein und Fragen zum Ausbau des Glasfasernetzes beantworten. „Eine spannende Geschichte, welche sich gerade in der Umsetzung befindet. Da wird es bestimmt die eine oder andere Frage zu beantworten geben“, betont Klaus Karger, Vorstandsvorsitzender der WHS.
Damit auch die kleinen Gäste ihren Spaß haben wird es neben Kinderschminken auch einen Luftballonclown geben. Für die Verpflegung ist bestens gesorgt: Am Grillstand wartet die leckere Bratwurst auf hungrige Abnehmer. „Wir möchten, dass dieser Tag für alle Mitglieder der Genossenschaften - aber auch für Externe - ein informativer und kurzweiliger Tag wird. Und wir sind bester Dinge, dass das Konzept dies auch so umsetzt“, berichten Daniela Schwarz, Vorstandsvorsitzende der Wohnungsgenossenschaft Selbsthilfe Wanne-Eickel eG und Heike Jewanski, Vorstandsmitglied der Ketteler Baugenossenschaft Herne eG.
Beginn der Veranstaltung ist um 10 Uhr. Ab 15 Uhr wird der Tag ausklingen.

 

 


Umbau der Geschäftsstelle an der Bebelstraße 26

 

Seit März 2015 ist unsere Geschäftsstelle nach über einem Jahr Schmutz und Lärm umgebaut.

Wir freuen uns, Sie in unseren renovierten und modernisierten Räumen begrüßen zu dürfen.

 

 

 


Die Mont-Cenis-Straße 110-124 erstrahlt in neuem Glanz

 

Die modernisierten Häuser Mont-Cenis-Straße 110-124, Baujahr 1928, sind jetzt fast nicht mehr zu unterscheiden von unserem Neubau Mont-Cenis-Straße 126, Baujahr 2011.

 

Die Arbeiten sind abgeschlossen und die Häuser entsprechen dem energetischen Standard.

 

Mit Fertigstellung des letzten Bauabschnittes Mont-Cenis-Straße 122/124 ist das Gesamtbild der Häuserreihe komplett.

 

Zum Vergleich:

 

 

     

 

 

     

 

 


Umstellung Kabelanschluss / Sprechstunde

 

Am Montag, 20.10. und Dienstag, 21.10.2014 veranstaltet die Firma pepcom für unsere Mieter erneut eine Sprechstunde in unserer Geschäftsstelle.

 

In der Zeit von 10.00-19.00 Uhr stehen Mitarbeiter der Firma pepcom für Fragen zu Angeboten/Anträgen und persönlichen Beratungen zur Verfügung.

 

 


et cetera 2014

 

Am Samstag, 22. November und 06. Dezember 2014 haben wir für unsere Mieter und Mitglieder wieder Weihnachtsveranstaltungen beim Varieté "et cetera" gebucht.

 

Erleben Sie die magische Welt des Varietés. Lachen und staunen Sie.

Das "et cetera" garantiert Unterhaltung pur.

 

Die Veranstaltungen finden jeweils um 14.30 Uhr statt und kosten 12,00 € pro Karte.

Im Preis sind enthalten zur Begrüßung ein Glas Sekt sowie Kaffee und Kuchen.

 

Ab sofort können Sie in der Zeit von 8.00 - 12.00 Uhr "et cetera" Karten bei Frau Hoffmann unter

Tel.: 02323/51517 reservieren.

 

 


Wohnungsbörse

 

In Verbindung mit den 12. Wanner Mondnächten findet auch in diesem Jahr eine Wohnungsbörse statt. Am 31. Mai 2014 finden Sie uns im Verbund mit Woges vor der Christuskirche.

 

 


Seit dem 01. Mai 2014 haben wir Verstärkung in unserer Geschäftstelle bekommen.

Wir begrüßen Herrn Tim Lieder in unserem Team.

 


Umstellung Kabelanschluss / Sprechstunde

 

Wie wir unseren Mietern bereits mitgeteilt haben, wird die Firma pepcom ab dem 01. Januar 2015 der neue Kabelnetzbetreiber sein.

 

Für einen reibungslosen Ablauf wird Ihnen vorab ein Fragebogen von der pepcom zugesandt. Dieser kann, wenn gewünscht, ausgefüllt und an pepcom zurückgesendet werden. Für Rückfragen veranstaltet die pepcom am 23. und 24. Juni 2014 in der Zeit von 10.00 - 19.00 Uhr eine Sprechstunde für die Mieter der Ketteler Baugenossenschaft Herne eG in der Geschäftstelle, Bebelstraße 26.

 

 


Glasfaser

 

Die fünf großen Wohnungsunternehmen in Herne, Ketteler Baugenossenschaft Herne eG, Wohnungsverein Herne eG, Wohnungsgenossenschaft Herne-Süd eG, Wohnungsgenossenschaft Selbsthilfe Wanne-Eickel eG sowie die Herner Gesellschaft für Wohnungsbau mbH ziehen gemeinsam am Glasfaserstrang.

 

Das Auslaufen der bestehenden Verträge mit den Kabelnetzbetreibern der einzelnen Unternehmen war Anlass dazu, sich gemeinsam zur Versorgung der Wohnungen mit modernsten Multimediaprodukten und Telekommunikationsdiensten über ein neues hochmodernes Glasfasernetz zu entscheiden.

 

Als Partner wurde die Firma pepcom ausgewählt, die bundesweit für Wohnungsunternehmen regionale

Glasfasernetze errichtet, betreibt und die Versorgung der Wohnungen mit modernsten Multimediaprodukten und Telekommunikationsdiensten sicherstellt. Die pepcom-Gruppe gehört zu den erfahrensten Kabelnetzbetreibern Deutschlands. Mit über 250 Mitarbeitern versorgt sie bundesweit rund 850.000 Haushalte und ist seit über 25 Jahren als Kooperationspartner für die Wohnungswirtschaft tätig.

 

Anfang Januar 2015 werden der Wohnungsverein Herne eG und wir an diese Infrastruktur angeschlossen.

 

Detaillierte Informationen werden unsere Mieter im März durch ein Informationsschreiben erhalten. Mietersprechstunden und Infoveranstaltung werden im Laufe des Jahres 2014 auch die letzten Fragen beantworten.

 

 


Abschluss der Modernisierungsmaßnahme

Mont-Cenis-Str. 110/112 und 114/116

 

Mit Anbringung der Balkone wurde die Maßnahme bis auf kleine Restarbeiten abgeschlossen.

 

Auch die Außenanlagen wurden aufbereitet und neu gestaltet.

 

Im nächsten Jahr wird das Gesamtbild der Häuserreihe mit Modernisierung der Häuser 118/120 und 122/124 vervollständigt.

 

 


Woges

 

Dem Alltag mehr Freude geben

Für die Aktion sucht Woges weiterhin ehrenamtliche Seniorenbegleiter.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an:

 

Telefon:
0 23 23 – 16 35 48 (Frau Tschöke)
0 23 23 – 99 49 128 (Frau Ogaza)

http://www.gherne.de/

 


Neuigkeiten von der Mont-Cenis-Straße 114-116

 

Ohne Unterbrechung geht unsere Maßnahme voran.

 

Mittlerweile sind die Häuser

Mont-Cenis-Straße 114 + 116 komplett eingerüstet und mit der Anbringung der Wärmedämmung wurde bereits begonnen.

 

Davor wurden bereits die Dachböden- und Kellerdecken gedämmt, sowie neue Fenster eingebaut. Somit hat das Haus nach Fertigstellung der Arbeiten den neuesten engergetischen Standard.

 

 


 

Unsere Genossenschaft ist bereits seit 2011 Mitglied der Marketinginitiative "Woges - hier wohn ich gHerne".

 

Aktuelle Projekte von Woges sind:

 

Finanzspritze für gute Ideen

Woges lobt 10.000-Euro-Fördertopf für Herner und Wanne-Eickeler Grundschulen aus – Bewerbung mit Projektideen für Kinder- und Jugendförderung bis 30. September möglich

Herne, im Juni 2013. Gute Ideen brauchen zuweilen Rückenwind, wenn sie in die Wirklichkeit umgesetzt werden sollen. Das gilt besonders für Grundschulen, die bei der Kinder- und Jugendförderung einmal andere Wege gehen wollen. Woges, der Zusammenschluss von vier Herner Genossenschaften, will an dieser Stelle Unterstützung leisten und hat dafür einen Fördertopf mit 10.000 Euro gefüllt. Bis 30. September können sich Lehrerinnen und Lehrer der 29 Herner und Wanne-Eickeler Grundschulen mit ihren Projektideen bewerben.
Die Summe von 10.000 Euro stammt aus den Umsatzerlösen der vier beteiligten Genossenschaften. Ein Förderbeirat, paritätisch besetzt mit Mitgliedern der vier Woges-Partner, sichtet die eingereichten Projekte und wird entscheiden, welche der Bewerberschulen sich über eine Finanzspritze freuen kann. "Wir wollen mit dieser Unterstützung einen gesellschaftspolitischen Beitrag leisten und damit bei den Kleinsten beginnen", sagt Woges-Sprecher Karl-Heinz Abraham.
Förderfähig sind alle Grundschul-Projekte, die den Förderrichtlinien und Grundsätzen von Woges entsprechen. Die Bewerbung kann schnell und unbürokratisch erfolgen. Voraussetzung ist allerdings, dass es sich um eine zusätzliche Initiative handelt, die nicht aus dem Schuletat bezahlt wird. Wichtig ist zudem, dass es im Stadtbezirk Herne oder Wanne-Eickel durchgeführt wird. Nach spätestens zwölf Monaten muss die Aktion abgeschlossen sein.
Die Aktion findet 2013 bereits zum zweiten Mal statt. Im Woges-Gründungsjahr 2012 konnten sich alle ortsansässigen Kindergärten und Kindertagesstätten im Raum Herne und Wanne-Eickel um die Fördergelder bewerben. 15 von 21 eingereichten Projekten, unter anderem zur Förderung der Inklusion, bekamen den Zuschlag.


Weitere Informationen und Anmeldung:
Ketteler Baugenossenschaft Herne eG
Heike Jewanski
Bebelstraße 26
44623 Herne

 

Dem Alltag mehr Freude geben

Einsamkeit im Alter ist kein Schicksal: Woges sucht ehrenamtliche Seniorenbegleiter – Kennenlerntreffen für Anfang Juni geplant

Herne, im Juni 2013. Die Kinder leben weit weg, der Partner ist tot, und der Freundeskreis immer kleiner geworden: Alterseinsamkeit zählt zu den größten Herausforderungen, vor die der demografische Wandel die Menschen im Ruhrgebiet stellt. Der Verein Woges, ein Zusammenschluss der vier großen Wohnungsgenossenschaften in Herne, möchte hier gegensteuern: In Kooperation mit der Koordinierungsstelle Bürgerschaftliches Engagement der Stadt sucht Woges ab sofort ehrenamtliche Seniorenbegleiter, die dazu beitragen sollen, dem Alltag betagter Genossenschaftsmitglieder wieder mehr Freude zu geben.

"Wir suchen Freiwillige in den besten Jahren, die Lust darauf haben, unseren älteren Genossenschaftsmitgliedern Gesellschaft zu leisten und ihnen die schönen Dinge des Lebens wieder nahezubringen", sagt Karl Heinz Abraham, Sprecher des Vereins Woges und geschäftsführender Vorstand des Wohnungsvereins Herne eG. Die Seniorenbegleiter werden in einem kleinen Netzwerk zusammengefasst, dass von vier Ehrenamtlern koordiniert und begleitet wird. Unterstützt wird die Arbeit vom Verein Woges und der Koordinierungsstelle Bürgerschaftliches Engagement der Stadt Herne. Der Zeitaufwand wird voraussichtlich zwei bis vier Stunden pro Woche betragen. Dabei sollten die Ehrenamtler keine hauswirtschaftlichen Pflichten übernehmen, sondern lieber mit den Senioren ins Café, ins Kino oder Theater gehen, Spaziergänge unternehmen, spielen oder vorlesen.

Karl Heinz Abraham: "Bürgerschaftliches Engagement zum Beispiel als ehrenamtlicher Seniorenbegleiter ist eine hervorragende Möglichkeit, Erfahrungswissen, Kompetenzen und zeitliche Möglichkeiten der Älteren für die Gesellschaft einzusetzen. Bürgerschaftliches Engagement wirkt dreifach: für die Menschen, für die sich die Älteren engagieren, die Älteren selbst und die Gesellschaft als großes Ganzes."

Weitere Informationen und Anmeldung:
Telefon:
0 23 23 – 16 35 48 (Frau Tschöke)
0 23 23 – 99 49 128 (Frau Ogaza)

http://www.gherne.de/

 

 



Wer will fleißige Handwerker sehen?

Der muss mal zur Mont-Cenis-Str. 110 und 112 gehen.

 

Nach nur drei Monaten stehen die genannten Häuser kurz vor dem Abschluss. Es fehlen nur noch die Balkone, diese werden voraussichtlich in der 25. Kalenderwoche montiert.

 

An der Giebelseite wurde das Gerüst bereits entfernt und an den Häusern 114 und 116 wieder aufgebaut.

 

Die neu gestaltete Fassade gibt schon jetzt einen kleinen Einblick auf das zukünftig entstehende Gesamtbild der Häuserreihe.

 

Man sieht dem Haus nicht mehr an, dass es im Jahre 1928 erbaut wurde.

 

 


 

Bestandsaufnahme

Es ist wichtig, dass die Häuser unserer Genossenschaft auch in Zukunft in einem guten Zustand gehalten werden.

Um eine verlässliche Grundlage für die Portfolioanalyse und eine ausführliche Dokumentation unseres Bestandes zu erhalten, haben wir Anfang des Jahres 2013 die Firma wowiconsult GmbH aus Freiburg damit beauftragt, Gebäudeanalysen zu erstellen.

Im Mai 2013 hat die Firma wowi damit begonnen, die Häuser zu bewerten. Im Anschluss findet noch eine Begehung der Wohnungen statt. Ein genauer Termin hierfür wird den Mietern noch schriftlich mitgeteilt.

 



Energetische Sanierung

Mont Cenis 110Im Frühjahr 2013 haben wir mit den Arbeiten an der Mont-Cenis-Str. 110 und 112 begonnen.

Nach Einbau der neuen Fenster wurde mit der Wärmedämmung begonnen. Anschließend soll die Fassade neu gestaltet werden. Zum Abschluss werden schöne große Balkone angebracht.

Im Sommer 2013 werden wir die Sanierungsmaßnahmen mit den Häusern Mont-Cenis-Str. 114 und 116 fortsetzen.

Sanierung Mont Cenis 110Vervollständigt wir das neue Gesamtbild der Häuser voraussichtlich im Jahre 2014, wo die Häuser Mont-Cenis-Straße 118 und 120 sowie die Mont-Cenis-Straße 120 und 124 auf die gleiche Art verschönert werden.

 

 

 


Woges als neues Mitglied bei Zeus-Zeitungspatenschaften

ZEUS PateDie Woges beteiligt sich aktuell am Projekt Zeus-Zeitungspatenschaften und unterstützt mit einem Zeitungs-Abo von zwölf Monaten zwei Herner Schulen. Dies bedeutet konkret, dass den zwei Schulen, die von diesem Projekt profitieren, die Tageszeitung morgens, sowie es jeder von Zuhause kennt, geliefert wird. Die ausgelieferten Exemplare werden für den Unterricht genutzt und aufbereitet, aber auch den Schülern zur freien Verfügung in den Pausen bereitgestellt. Woges, die sowohl eine Schule in Wanne als auch eine in Herne unterstützen, möchte mit diesem Projekt die Zeitung als Pflichtlektüre fördern und den Kindern die Möglichkeit geben sich gesellschaftlich (regional und überregional) zu informieren, frei nach dem Motto: Kinder sind unsere Zukunft und benötigen unsere bestmögliche Unterstützung. Darum sollten wir Ihnen so viele Hilfsmittel wie nur möglich an die Hand geben. Einen kleinen Beitrag liefert dieses Projekt.